die 90´ - Oler

Link zum DTB OL
Deutschland Seite der Orientierungsläufer
Förderverein Orientierungslauf e.V.
Direkt zum Seiteninhalt
Bis jetzt haben wir einzeln trainiert. Mit IOrienteering wird Bahn vorbereitet und kann dann von jedem zum beliebigen Zeitpunkt abgelaufen werden. Im Moment treffen wir uns einmal die Woche, aber nicht immer an einem bestimmten Wochentag.
Training


Nächster Wettkampf
an dem wir teilnehmen
2021

Rhön Rennsteig Sparkasse
Kontakt

die 90´

Geschichte
Große Veränderungen standen an

„15.Schmalkalder Orientierungslauf“. 22.April 1990. Ort: Mittelstille-Sportplatz. Karte: Käbach

„16.Schmalkalder Orientierungslauf“. 15.Juli 1990. Ort: Rotterode Alter Teich. 32 Teilnehmer. Karte: Käbach

„17.Schmalkalder Orientierungslauf“. 30.September 1990. Ort: Asbach Sportplatz. 23 Teilnehmer. Karte: Käbach

„18.Schmalkalder Orientierungslauf“. 14.April 1991. Ort: Asbach Käbach. Karte: Käbach. 63 Teilnehmer.

„19.Schmalkalder Orientierungslauf“. 7.Juli 1991. Ort: Mittelstille Sportplatz. Start: Mittelstille Schwartegraben.
Karte: Schmalkalden 2.

Schmalkalder Orientierungsläufer bilden eine Abteilung beim SV Schmalkalden 04.
Mitglieder: Dieter, Constanze und Jens Rathmann; Ulrich Fischer; Otto und Brigitte Hellmann; Hans-Joachim, Thomas und Michael Oster aus Wernshausen; Frank Bauroth; Thomas Hessenmöller

„20.Schmalkalder Orientierungslauf“. 21.Mai 1992. Asbach Schule. Start am Ringberg. Karte: Käbach.

„21.Schmalkalder Orientierungslauf“
„Deutsche Bestenkämpfe Langstrecken-Orientierungslauf“. 4.April 1993. Ort: Schmalkalden- Ehrenthal. 387 Teilnehmer. Karte: Schmalkalden 1   2.erweiterte Auflage.

„22.Schmalkalder Orientierungslauf“. 20/21.Mai 1993. Ort: Heßles-Nüßleshof. Doppelwettkampf mit Nacht-Orientierungslauf. Karte: Schmalkalden1  2.erw: Auflage.
Vierte farbige Karte von Dieter Rathmann. Wiederholungsaufnahme und von Hand gezeichnet.

Neue Mitglieder: Klaus Fuchs aus Eisenach; Heidi Langenberg

„23.Schmalkalder Orientierungslauf“. 24.April 1994. Als Thüringer Ranglistenlauf. Ort: Fambach Sportplatz. 87 Teilnehmer. Karte: Schmalkalden1  2.erw. Auflage.

„24.Schmalkalder Orientierungslauf“. 8.Mai 1994. Thüringen-Meisterschaften. OL der HSG Päd. Erfurt. Ort: Mittelstille Sportplatz. 117 Teilnehmer. Karte: Käbach.

„25.Schmalkalder Orientierungslauf“. 23.April 1995. Als Thüringer Ranglistenlauf. Ort: Wahles. 85 Teilnehmer. Karte: Schmalkalden1  2.erw. Auflage.

Frank Bauroth und Thomas Hessenmöller verliesen uns aus beruflichen Gründen

„26.Schmalkalder Orientierungslauf“. 14.April 1996. Als Thüringer Ranglistenlauf und Länderkampf Thüringen-Franken. Ort: Heßles-Nüßleshof (hinteres Ferienheim mit Bungalows). 106 Teilnehmer. Karte: Schmalkalden1  2.erw. Auflage.

„27.Schmalkalder Orientierungslauf“
„Deutsche Bestenkämpfe im Langstrecken-Orientierungslauf“. 20.April 1997. Ort: Seligenthal-Sporthalle. 392 Teilnehmer. Karte: Höhnberge.
Fünfte farbige Karte von Dieter Rathmann, Geländeaufnahme und erstmals Computerzeichnung.

„28.Schmalkalder Orientierungslauf“. 7.September 1997. Ranglistenlauf. Ort: Kleinschmalkalden-Mittelmühle. 85 Teilnehmer. Karte: Höhnberge.

Fam. Oster sind nicht mehr Mitglieder

„29.Schmalkalder Orientierungslauf“. 24.Mai 1998
Thüringer Meisterschaften  Klassische Distanz.
Ort: Seligenthal- Sporthalle. 136 Teilnehmer. Karte: Höhnberge

“30. Schmalkalder Orientierungslauf “. 19.September 1999.
Thüringer Ranglistenlauf. 94 Teilnemer. Karte: Höhnberge
Ort: Kleinschmalkalden- Mittelmühle
Zurück zum Seiteninhalt